Online-Praxisseminar an drei Terminen

Kreatives Schreiben als »Raum für Möglichkeiten«

31. Januar / 6. Februar / 13. Februar 2023, 18.30 bis 21 Uhr

Anmeldeschluss: 24. Januar 2023

10 Plätze

Teilen

Inhalt

Den Kopf frei machen vom Rummel der Welt, Atem holen, neue Kraft tanken und den Blick für Neues weiten.

Kreatives Schreiben ist eine Möglichkeit zum Innehalten und um die eigenen Ideen und Gedanken zu Papier zu bringen. Danach ist die Sicht auf die Welt manchmal eine andere. Im Schreiben können Sie gefahrlos Standpunkte und Perspektiven wechseln. Diese Erfahrung kann dann auch in ganz anderen Lebenszusammenhängen hilfreich sein. Bei den Wendungen einer Geschichte lassen sich verschiedene Richtungen andenken. Dabei öffnet sich der Raum für Möglichkeiten, und anstelle nur einer Lösung sind Alternativen oder gar ein Sowohl-Als-Auch greifbar.

Im freien und ungezwungenen Umgang mit der Sprache erkunden Sie Ihre erzählerische Kraft. Ganz konkret und ohne theoretischen Überbau trainieren Sie Ihren eigenen Ausdruck. Nach dem Schreiben gibt es Gelegenheit Texte vorzulesen, und der wertschätzende und konstruktive Austausch dazu birgt eine Erfahrung, die positiv in den Alltag nachwirken kann. Zudem bleiben Ihnen die im "kreativen Feld geschürften" Texte erhalten und bereichern Ihren höchstpersönlichen Wort-Schatz.

Die Schreibwerkstatt richtet sich an Menschen, die im freien ungezwungenen Umgang mit Sprache ihre kreative Kraft erfahren und ihren sprachlichen Ausdruck trainieren wollen.

Referenten

image

Petra von Rhein

Seit über 20 Jahren ist Petra von Rhein im Bereich Kommunikation in der Erwachsenenbildung und als Coach und Supervisorin tätig. Zudem leitet sie seit vielen Jahren kreative und berufliche Schreibwerkstätten und ist Mitinhaberin von SYNTAGMA.

Den Blick auf die Welt offen und kreativ zu halten und den Teilnehmenden von Workshops und Coachings genau dafür einen warmen, hellen "Übungsraum" zur Verfügung zu stellen, das ist ihre Profession.

image

Angela Lerch-Tautermann

Nach knapp 10 Jahren in der Jugend- und Erwachsenen­bildung schöpft Angela Lerch-Tautermann aus einen breiten Erfahrungs­schatz. Die studierte Wirtschaftspädagogin hat in verschiedenen Arbeitsfeldern der sozialen Arbeit gewirkt und hat sich dort insbesondere aktiv für Inklusion eingesetzt und engagiert.

Ehrenamtlich engagiert sie sich seit mehr als zehn Jahren u.a. im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz. Seit vier Jahren ist sie auch als Leitungskraft in dem Verein tätig und bildet zukünftige Leitungs- und Führungskräfte hessenweit aus.

Teilnahmevoraussetzungen

Für den Praxisworkshop sind keine Vorerfahrungen in Schreibwerkstätten erforderlich.

Für die Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät mit Kamera und Mikrofon. Anmeldeschluss: noch Plätze frei, kurzfristige Anmeldung möglich.

Wir gehen davon aus, dass Sie bei der Anmeldung zu einer Fortbildung auch alle drei Termine wahrnehmen. Wenn Sie alle Termine einer Fortbildung wahrnehmen, stellen wir Ihnen im Anschluss gern eine Teilnahmebestätigung aus.

Anmeldung